Geschäftsbedingungen

  1. Mit unseren Vermietungs- oder Verkaufsaufgabe und dem Besuch unserer Internetseite, bieten wir Ihnen das Objekt und zugleich unsere Dienste als Makler an. Die hier gemachten Angaben stammen vom Verkäufer bzw. aus den Unterlagen, die uns der Verkäufer übermittelt hat. Eine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit können wir nicht übernehmen. Irrtum und Zwischenverkauf/-vermietung bleiben vorbehalten. Eine Gewähr, dass das Objekt bei Zugang dieser Offerte noch verfügbar ist, kann nicht übernommen werden.​
  2. Unser Vermittlungsnachweis, Exposé usw. sind ausschließlich für Sie persönlich bestimmt und vertraulich zu behandeln. Bei Weitergabe an Dritte - ohne unsere Zustimmung - sind Sie als Empfänger zur Zahlung der angegebenen Courtage/Provision verpflichtet, wenn der Dritte das Geschäft abschließt. Weitere Schadenersatzansprüche bleiben vorbehalten.
  3. Gilt nur für Angeboten zum Ankauf: Der Käufer ist verpflichtet eine Courtage in Höhe von 6,25% des Gesamtkaufpreises inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer an die Firma Feuerstein-Immobilien GmbH zu zahlen. Die Courtage ist verdient und fällig mit dem notariellen Abschluss eines Kaufvertrages. Bei Vermietungen wird keine Courtage erhoben, jedoch kann im Einzelfall eine Bearbeitungsgebühr erhoben werden, die sich aus dem Exposé ergibt. Diese ist ebenfalls bei einem verbindlichen Abschluss eines Mietvertrages verdient und fällig.
  4. Wir sind berechtigt, auch für den anderen Vertragsteil provisionspflichtig tätig zu werden. Der Provisionsanspruch wird nicht dadurch berührt, dass statt des ursprünglich beabsichtigten Geschäftes ein anderes Geschäft zu Stande kommt. Er entsteht auch dann, wenn aus rechtlichen, wirtschaftlichen oder sonstigen Erwägungen neben dem angebotenen Vertrag oder statt eines solchen ein anderer zu Stande kommt. In diesem Fall gilt die für das vermittelte oder nachgewiesene Geschäft übliche Courtage. 
  5. Zurückbehaltungsrechte und Aufrechnungen gegenüber den Forderungen sind ausgeschlossen, soweit die aufrechenbare Forderung nicht bestritten oder nicht rechtskräftig festgestellt ist. 
  6. Ist dem Empfänger das von uns nachgewiesene Objekt bereits bekannt, ist uns das schriftlich unverzüglich, das heißt spätestens innerhalb von 3 Tagen ab Entgegennahme unseres Nachweises/Exposés mitzuteilen. Erfolgt dies nicht, so hat der Kunde uns im Wege des Schadensersatzes sämtliche Aufwendungen zu ersetzen die uns dadurch entstanden sind, dass der Kunde uns nicht über die bestehende Vorkenntnis informiert hat. 
  7. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist der Geschäftssitz des Maklers, soweit dies gesetzlich zulässig ist. Für die Abwicklung des Vertrages gilt deutsches Recht. 
  8. Sollten eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein oder werden, so soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Die unwirksame Bestimmung soll zwischen den Parteien durch eine Regelung ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen der Vertragspartei am nächsten kommt und im Übrigen der vertraglichen Vereinbarung nicht zu wider läuft.